SeForum

SeForum - Das Forum für Diskussionen über Gott und die Welt
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Lou Reed - Metal Machine Music

Nach unten 
AutorNachricht
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Lou Reed - Metal Machine Music   So März 16, 2008 10:19 pm

Hi Ihrsens

Kennt ihr Lou Reeds "Metal Machine Music"? Wahrscheinlich nicht und die meisten die es kennen würden würden sagen: das ist keine Musik, das ist Lärm

Natürlich ist es Lärm, und zwar nicht Lärm im Sinne von Aphex Twin oder Atari Teenage Riot, die selbst im grössten Lärm noch Struktur haben... Bei MMM ist keine Struktur vorhanden, keine Melodie, kein Rythmus - nicht, de nada, leer...

und trotzdem ist es irgendwie.... Genial? Wahnsinnig? Verarsche? Kunst? vieleicht sogar Philosophisch?

MMM besteht aus 4 "Liedern" - sie bestehen alle aus vier Gitarren und deren Rückkoppelungsschleiffen und den Rückkoppelungen der Rückkoppelungen, und hin und wieder höhrt man so was wie ein Riff... meist aber sind die Rüxkkoppelungen... Algorythmische Musik? Chaos? Experiment? Drogensucht?

Vieleicht erschliesst sich das ganze ja, wenn man Lous Background versucht zu verstehen... zum einen Hätten wir da mal Andy Warhol mit seinem Kunsbegriff, der Kunst als solches weit hinter sich lies, und die Serielle, Maschinelle Produktion zur Kunst erhob, das Prinzip "Kunst ists, wenn der Künstler sagt, dass es Kunst ist". Warhol war ja bekannt dafür, Banale, alltägliche, Sinnlose Dinge zu Verfremden und zur Kunst zu erklähren und hat damit auch wirklich Kunst geschaffen, die eine sehr starke Betrachung auf den Betrachter auslöste... und schon erschliesst sich ein Teil von MMM der im selbigen Kunstverständnis zu finden ist... MMM die perfekte Musikalische Untermalung zu Warhols "Electric Chair"?

Dann ist da John Cale und mit ihm LA Monte Young und die "Neue Musik", Disharmonie, Getragene Töne, Elektronische Produktionsweise, Atonale, arythmische Musik, Musik losgelöst von der Struktur, vom der Komposition zum Sound, vom Ausdruck zum Eindruck, Soundgemälde, Musik als Farbe - Synesthätisch übertragen wird dann MMM zu einer Musikalischen Umsetzung von Jackson Pollaks Action Paintings.

Und dann sind da die Velvet Underground, die, nebendem sie wunderschöne Songs geschrieben haben auch für ihren Lärm bekannt waren, Kreischende Violas, wie blöd verdepperte Schlagzeuge, Rückkoppelung in der Gitarre bis zum Exzess - MMM als Legitime Vortestzung von "European son" - oder vieleicht eine Slow Motion Version davon, den 6 Minuten Song auf 60 Minuten ausgedehnt?

Oder ist es der Versuch im Chaos Harmonie zu finden? Eine Musikalische Versuchsanordnung der Chaosmathematik, oder gar Kybernetische Musik, oder gar Techno? Der Künstler verschwindet hinter den Maschinen, die Maschinen machen die Musik, wie das Kraftwerk schön programatisch in ihrem Konzept haben (aber nie wirklich umgesetz haben, im Gegensatz zu Lou Reed)?

Oder gar eine Kriegserklährung an die Musikindustrie und ihre Dogmen was Song, Harmonie, Wiedererkennungswert, Starsystem usw anbelangt? UNd eine Kriegserklährung an die "Fans" die Lou Reed wegen "Walk on the Wild Side" verehrten und in ihm einen Rockstar Marke Beatles, Bowie und Konsorten sahen? ein Grosses "Piss of" an alle die etwas von ihm erwarteten?

oder gleich alles zusammen und doch nichts davon?

um auf die Musik einzugehen - MMM ist interesant, wirklich interessant, es ist sogar grossartige Musik, sicher der grösste Headfuck der je in Sachen Musik produziert wurde - eine Avantgardistische Umkrempelung der Hörerwartung, eine Zerstöhrung von Wissen, was Musik sein muss und was nicht, was Musik sein darf und was nicht - ein Befreiungsschlag, auch für den Hörer... Dystropisch ist die Musik auch, sie erzählt von einer schlimmen Zukunft die aus einer Schlechten Gegenwart entsteht, eine Entmenschlichte Welt, von Maschinen Dominierte Chaotische, Kapute Welt... und gleichzeitig ist eröffnet MMM eine Spiritualität, Lous Musik dämpf den Lärm der Welt und durch das Fehlen einer Rythmischen oder Harmonischen Struktur an der man sich Festhalten könnte wirkt die Musik wie stille - oder eine Reinigede Dusche, die den ganzen Balast von Tokio Hotel, Radioprogramm und Schlager aus dem Kopf spühlt, vieleicht sogar ein Psychologisch/Schamanisches Ritual, Magische Musik, ganz sicher Bewusstseinsverändernd, Psychedelisch.

Was bleibt zu sagen? Postnuklearer Lärm, ein Grossartiges Werk der Noize Musik, ein Kunstwerk dass alleine und unerklährt dasteht und vieleicht die Lösung der Philosophischen Frage: wie klingt ein Stein?

Ganz sicher nichts für die meisten Menschen der Welt - aber einige werden in dieser Platte ihre Offenbarung finden - und nur für diese wenigen Menschen ist MMM geschaffen worden.

Fazit: kein Fazit

lG

FIST
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
 
Lou Reed - Metal Machine Music
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Dr. Jonathan Reed HOAX
» Kubricks full metal jacket -Vietnam Krieg - wie realistisch?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SeForum :: Musikalisches :: Fremde Musik-
Gehe zu: