SeForum

SeForum - Das Forum für Diskussionen über Gott und die Welt
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jesus als Label

Nach unten 
AutorNachricht
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Jesus als Label   Do März 20, 2008 2:55 am

Hi ihrsens

hm, etwas find ich, vorallem unter Jungen Christen etwas befremdlich, dass bei ihnen überall Jesus drauf stehen muss, damit sie es toll finden. Da gibts explizit Christliche Computerspiele (sehr erziehend, man muss in der Zukunft Menschen bekehren, und wenn sie sich nicht bekehren lassen über den Haufen schiessen, is zwar n Lustiges Spielprinzip, was daran allerdings erbauend sein soll ist mir persönlich schleierhaft, vieleicht klärt mich jemand auf), natürlich explizit Christliche Klamotten (was sinnvoll ist, insovern die Kleider selber unter Christlichen, will heissen Humanitären Gesichtspunkten hergestellt werden), natürlich explizit Christliches Schulmaterial (wobei dass dann eher zur Konkurenz zu Barbie, Pokemon und ähnlichem anzusehen ist), explizit Christliche Pornographie (die Darsteller sind verheiratete Ehepaare und die Filme sollen nur von Ehepaaren zur Stimulanz verwendet werden... nuja, wie auch immer) und natürlich explizit Christliche Musik...

da gibts natürlich ein ganzes Spektrum, zuerst natürlich das Sakrale Lied, heute meist Praise & Worship, also im grunde genommen Moderne Psalme und Kirchenlieder, Gospel und dergleichen - mitunter der Bereich an Christlicher Musik, der am begreifflichsten ist (währe die Musik nur nicht so unglaublich Öde Rolling Eyes )

daneben gibts dann aber jedes Genere der Modernen Musik auch in einer Explizit Christlichen Version (genannt CCM, Contemporary Christian Music)... wir hätten da zuerst natürlich Christlichen Pop und Christliche Singer/Songwriter - das ist auch ein Traditionelles Genere, entstammend der Hippiekultur, die Ikone dieser Musik und ihr Begründer ist Barry McGuire, der mit "Eve of Destruction" mitunter eine der eindringlichsten Protesthymnen der 68iger Gesungen hat - heute ist Stacie Orrico keine ganz unbekannte Vertreterin dieses Generes.

Aber daneben gibts natürlich Christlichen Punk, Christlichen HipHop, Christlichen Folk, Metal, Dead Metal, Black Metal (was, wenn man die Black Metal Philosophie ein wenig kennt natürlich überaus befremdlich ist) christlichen Techno (wobei ich mich frage, wie man das bei einem Instrumentalstück irgendwie definieren kann) und natürlich zigtausend Untgeneres (Christian Gangster Rap - gibts, kein Scheiss).

Nun, dass natürlich Musiker ihren Glauben auch in ihre Musik einfliessen lassen ist ein alter Hut und dass es Labels gibt, die eine bestimmte Philosophie verfolgen ist auch nichts neues. Interessant aber find ich da die Abschottung der CCM gegenüber "Weltlicher" Musik wie sie es so schön nennen.. Es MUSS alles, was man hört CCM sein.

Und gerade da wirds für mich Unverständlich... z.b. war ja Johnny Cash auch ein Christ und hat auch immer wieder explizit Christliche Lieder geschrieben, und war dem Gospel sehr verbunden - nun würd ein CCM Anhänger nie Johnny Cash hören, weil Johnny Cash eben nicht auf einem CCM Label sondern auf einem "Weltlichen" Label Veröffentlicht hat.. Gleiches z.b. bei Xavier Naidoo, der auch keinen Hehl aus seinem Glauben macht - aber, kein CCM Label.

Bei diesem Scenedenken frag ich mich dann halt einfach, ob da überhaupt irgendwas Tiefgründiges (bei den Konsumenten) dabei ist, oder ob es da eigentlich nur um ein Dazugehören, eben um die Marke Jesus geht, um das Label Christentum, denn wenns ja um Tiefgründigkeit gehen würde, würde man wohl eher die Musik nach Inhalt auswählen (und es ist durchaus Möglich das ein Traditioneller Spiritual in einer elektrifizierten Bluesversion eben nicht auf einem CCM Label erscheint, sondern bei Blue Notes wie es sich für Blues und Jazz gehört), nach Text und eventuell auch nach dem Künstler (und manch einer ist überrascht festzustellen, dass z.b. Schockrocker Alice Cooper jeden Sonntag in der Kirche anzutreffen ist und er Ehrendoktor einer Christlichen Universität ist).

So könnt ich sicher aus dem Stehgreif 10 Musiker/Bands nennen, die einen Christlichen Background haben und daraus keinen Hehl machen (okay, dann aber auch nicht grad Plakativ in die Welt hinausposaunen)... das interessante daran ist, dass ich die Meisten dieser Musiker nicht deswegen kenne, weil sie Christen sind (wusst ich meist auch gar nicht), sondern weil mich die Musik berührt hat...

Wie seht ihr das mit dem "Jesus als Label"? macht es Sinn auf alles den Stempel Jesus draufzukleben und nur Dinge zu kaufen, die "Christlich geprüft" sind? (PS: gilt natürlich auch für jede andere Religion, im Islam und im Judentum gibts gleiches natürlich auch Wink )

lG

FIST

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Morrighan

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Hauptstadt
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Jesus als Label   Fr März 21, 2008 1:19 am

Mir ist das bisher noch gar nie aufgefallen.
Was beitragsmäßig nicht viel, aber immerhin ein vielleicht interessantes Statement ist.
Ich beschäftige mich nicht wirklich mit dem Christentum, und so ist meine Aufmerksamkeit nicht auf das von Dir Beschriebene gelenkt worden.
Also braucht man vielleicht einen gewissen Fokus auf das Thema, damit es einem auffällt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Re: Jesus als Label   Fr März 21, 2008 1:45 am

Hi Morri

nuja, die CCM Szene is ja auch sehr klein (im Vergleich zu anderen Scenen) und ist weniger in den """"""weltlichen""""""" Medien presänt, denn auch da hat CCM Natürlich eigene Musikmagazine, Internetportale, eigene Festivals usw (in Deutschland ist Freakstock das bekanntestes).

Eben, im Grunde läuft da alles so, wie überall auch, nur dass halt überall das Label Jesus draufgepappt wird (unter den Jesus Freaks is das sehr beliebt Wink )

lG

FIST

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Jesus als Label   

Nach oben Nach unten
 
Jesus als Label
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Götze Jesus wurde verbrannt
» Buddha Jesus?
» Stammbäume von Jesus
» Das Eingangsfoto
» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SeForum :: Religiöses :: Monotheistisches-
Gehe zu: