SeForum

SeForum - Das Forum für Diskussionen über Gott und die Welt
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Interreligiöses

Nach unten 
AutorNachricht
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Interreligiöses   Di März 18, 2008 12:08 am

Hi ihrsens

wenn man so durch die Forenwelt wandert, wie se olle FIST, dann ist man früher oder später vom Religiösen Schubladendenken mancher Leute grundsätzlich und schlicht und einfach angepisst. Da gibts Heiden, die, als währs das grundlegendeste Dogma der Welt mir nichts dir nichts über das Christentum herziehen, als währ das Christentum sowieso und grundsätzlich an allem schlechten auf der Welt verantwortlich. Von Seiten der Christen natürlich genau das gleiche, einfach in andere Richtung, Heiden da schlecht, dort schlecht und grundsätzlich schlecht. Als ob das nicht genug währe herrscht unter Heiden und Esoterikern, wie auch unter Christen und Moslems einen oft unglaublich perfiden Antisemitismus. Und als ob das nicht genug währe, sind sich Moslems und Christen natürlich spinnefeind, und natürlich mischen dann auch noch die Juden in diesem gemeinschaftlichen Hasskanonmit, in dem sie sowohl Heiden, Christen und Moslems scheisse finden.

und als ob das nicht schon perfide genug ist, gibts dann noch die Feindschaft innerhalb der Religionen - der Rabenclan und die Germansiche Glaubensgemeinschaft sind sich ebenso spinnefeind, wie die Katholiken und die Evangelikalen, von Sunniten und Shiiten wollen wir nu ma gar nicht sprechen, ganz zu schwiegen von Orthodoxem und Liberalem Judentum.

Nimmt man dann noch alle anderen Glaubensvorstellungen dazu, wirds nochmals komplizierter und man fragt sich: gibts diese Glaubensbilder eigentlich nur damit man sich gegenseitig hassen kann? Was bringt diese grundsätzliche und Vorurteilsbelastete Ablehnung anderer Glaubensbilder? Warum kann man nicht einfach den Glauben eines Einzelnen Akzeptieren und daneben seinen eigenen Glauben haben, ohen dass man sich in die Haare kriegt deswegen?

Liegt es daran, dass viele Menschen Glauben mit Wissen verwechseln? oder daran, das der Mensch einfach hassen muss, und über den Glauben der Hass am einfachsten Moralisch zu legitimieren ist? oder liegt da was anderes dahinter? eine Fortschreitende Politisierung der Glaubensbilder?

I don´t know

lG

FIST

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Morrighan

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Hauptstadt
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Interreligiöses   Mi März 19, 2008 4:00 am

Anderes Thema, gleiches Lied. Frag mal 10 Leute, wie sie sich ernähren. Da haste dann sofort die Fleischesser, die sich von Vegetariern belehrt fühlen, Vegetarier die sich diskriminiert fühlen, Trennkostler die sich mit Weightwatchern streiten und Bio-Esser die Aldi-Käufern an die Gurgel gehen.

Menschen neigen nun mal dazu, immer nur eine Wahrheit auf einmal aktzeptieren zu können. Und eben deshalb sind für mich auch nur solche Magier, Esoteriker, Heiden, Buddhisten, Christen und Co. ernst zu nehmen, die es ertragen können, Menschen mit anderen Religionen neben sich glücklich zu sehen.

Aber extra für Dich zum Ausgleich mein lieber Fist, oute ich mich hiermit als getaufte und konfirmierte Protestantin, die - obwohl heidnisch und magisch unterwegs - immernoch in der Kirche ist.

:-)

LG
Morri
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katana

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 50
Ort : mystisches Waldviertel
Anmeldedatum : 20.03.08

BeitragThema: Re: Interreligiöses   Do März 20, 2008 4:26 am

Dogma! Jeder Religion haftet ihr Dogma an. Dogmasharing solls auch geben.
Die dogmatische Einstellung, das die eigene Religion den einzig wahren Weg
beschreitet, haftet allen gemeinsam an ...
Klar lässt sich drüber gut debattieren. Nur am Ende ist meist einer böse.
Weil eben die eigene heilige Schrift nicht ganz so heilig ist, wie jene des
bösen Kontrahenden. Aber egal! Der kann nur besser argumentieren ...
Recht hat er desswegen nicht!
Kann er ja garnicht, denn mein Gott ist grösser, mächtiger, stärker!
Stümper!
Ein Problem der subjektiven Betrachtungsweise wie ich annehme.
Respekt heisst auch hier, die Ansichten des Gegenübers zu akzeptieren.
Man muss diese nicht ins eigene Weltbild integrieren, nur just a little bit ... Respect!

Spass machen Religionen trotzdem, man kann hier die Argumente so herrlich im Kreis drehen.
... einfach göttlich was dem Menschen so entspringt.


Euer theo-philo-eso Katana
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.freebiker.at
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Re: Interreligiöses   Do März 20, 2008 4:39 am

hi Katana

Zitat :
Respekt heisst auch hier, die Ansichten des Gegenübers zu akzeptieren.
Man muss diese nicht ins eigene Weltbild integrieren, nur just a little bit ... Respect!

hm, damit haben glaub ich, viele Menschen ein Problem: neben dem eigenen Weltbild auch noch andere Weltbilder gelten zu lassen. Weil das eigene Weltbild ja richtig ist, kann (und darf) es nicht sein, dass es daneben noch andere Weltbilder gibt. Also müssen die anderen Weltbilder aus Prinzip falsch sein (weil man selber hat ja immer das richtige Weltbild)

Hi Morri

tu pöse Protestantin tu geek

Zitat :
Und eben deshalb sind für mich auch nur solche Magier, Esoteriker, Heiden, Buddhisten, Christen und Co. ernst zu nehmen, die es ertragen können, Menschen mit anderen Religionen neben sich glücklich zu sehen.

geht mir auch so.. ich mein, wenn Gott (oder wer immer da oben rumhängt) will, dass jemand Christ wird, dann sagt er es dem schon selber, und wenn er will, dass jemand Buddhist ist, dann kann er das auch selber Mitteilen - das braucht keine Missionare.

Ausserdem find ichs immer spannend mit anderen Religionen zu tun zu haben (aber dat weisste ja Wink )... immer wenn ich auf Menschen mit einer anderen Religion getroffen bin, war ich eigentlich immer neugierig und wollt immer etwas über die andere Religion etwas erfahren und nicht meine Religion erklähren oder gar aufzwingen Wink

Ach ja, die millitanten Vegetarier... das ist ja auch so was wie ne Religion Wink

lG

FIST

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Katana

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 50
Ort : mystisches Waldviertel
Anmeldedatum : 20.03.08

BeitragThema: Re: Interreligiöses   Do März 20, 2008 4:49 am

10 verschiedene Menschen sind 10 verschiedene Individuen und 10 verschiedene Wege!
Die krampfhafte Wertung nach dem besseren Weg, macht denselben nicht wirklich
weniger steinig. Isses denn möglich das es mehr als einen richtigen Weg gibt?
NATÜRLICH! Sollen wir denn alle auf der Autobahn hebeneinander herlaufen?
YO! Und was ich eigentlich noch sagen wollte ...
Wir sind auf dieser Erde nur Mieter! Keiner hat einen unbefristeten Mietvertrag.
Jeder muss sein eigenes Leben schon selber gestalten. Seine Mietwohnung nach
eigenen Bedürfnissen einrichten. Das die Zimmer des Nachbarn anders aussehen
ist doch ganz klar. Was hilft mir die Annahme das mein Schalfzimmer das beste
und schönste von allen sei? Ein kleines bischen Zufriedenheit? Was solls!
Jedes Mobiliar nützt sich ab, aber auch ein altes Sofa kann gemütlich sein.
Wir bezahlen unsere Miete pünktlich, nicht wahr?
Also steht es uns auch zu, unsere Wohnung so zu nutzen wie wir das wollen.
Schliesslich leben wir nicht ständig allein in unseren vier Wänden.
Wir tun uns zusammen, laden Freunde ein, feiern Feste ...
Trotzdem sollte man sich sein Refugium nach eigenen Bedürfnissen gestalten.
Nicht für den Anderen, nicht gegen den Anderen ... am besten MIT den Anderen.
Nur so wird aus den ANDEREN ein WIR! Wenngleich wir die Anderen auch brauchen ...
... um mit dem Finger auf sie zu zeigen. Ja, klar! Das darf man nicht sagst du?
Hey, ich richte mir meine Wohnung ein wie ich das will ...


Euer selbst Intoleranz tolerierender Katana Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.freebiker.at
niflunge

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Alter : 59
Ort : Weimar
Anmeldedatum : 24.03.08

BeitragThema: Re: Interreligiöses   Mo März 24, 2008 11:09 pm

Ist aber auch eine Frage des Umfeldes. Ich war jahrelang in anthroposophischer "Geistesschulung" und wunderte mich eines Tages, warum mich Nichtanthroposphen bei solchen "einfachen" Dingen, wie Reinkarnation, Dreigliederung oder höhere Wesensglieder nicht verstehen und man denen alles vom Urschleim an erklären musste - langweilig.
Da sind dann doch die Gleichgesinnten viel sinnvoller und auch angenehmer.

Wer sein Weltbild nie wenigstens einmal in die Brüche gehen lässt, wird mit Andersdenkenden wahrscheinlich Probleme haben.

der Niflunge
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.niflung.de
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Re: Interreligiöses   Mo März 24, 2008 11:12 pm

hi Niflunge

Zitat :
Wer sein Weltbild nie wenigstens einmal in die Brüche gehen lässt, wird mit Andersdenkenden wahrscheinlich Probleme haben.

da ist was wahres drann...

dann kann ich zum Glück auf einen recht grossen Scherbenhaufen zerbrochener Weltbilder zurückblicken... und der Haufen wird nicht kleiner Wink

lG

FIST

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Rainbowsatori

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 18
Ort : Bielefeld
Anmeldedatum : 25.03.08

BeitragThema: Re: Interreligiöses   Di März 25, 2008 3:55 am

Jo, also Schubladen sind generell alle schon voll.
Da passt nichts mehr rein, ey.
Also Religion ist ja eigentlich die Rückführung zum Licht, ne?
Also da wo wir alle herkommen.
Einige sind Juden die anderen Griechen. Ist völlig egal.
Menschen Individuen, ja.
Und wenn die Machthaber dieser Erde nun das Volk betrügen und verraten, machen die eine Menge Geld.
Müssen wir uns nicht betrügen lassen.

Ich lebe einfach.
Außerdem ist das akzeptieren wichtig. Ich habe keine Vorurteile und akzeptiere jede Meinung.
Helfen wir uns gegenseitig ohne Machthunger und gier oder Neid, dann gehen wir den weg des Lichts.
Natürlich geht es immer ins Licht Gottes, wenn auch manchmal über Umwege.


Zuletzt von Rainbowsatori am Di März 25, 2008 3:56 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : es fehlte ein Satz.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Interreligiöses   

Nach oben Nach unten
 
Interreligiöses
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SeForum :: Religiöses :: Allgemeines-
Gehe zu: