SeForum

SeForum - Das Forum für Diskussionen über Gott und die Welt
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Transparente Wissenschaft

Nach unten 
AutorNachricht
Elin



Weiblich Anzahl der Beiträge : 18
Alter : 34
Ort : Ludwigsburg
Anmeldedatum : 04.06.08

BeitragThema: Transparente Wissenschaft   Mi Jun 04, 2008 10:17 pm

Hallo!

Wär es nicht längst mal an der Zeit hinter die Kulissen der einzelnen Wissenschaften zu schauen?
Schon alleine das Wort läßt mich an Regale mit verstaubten Büchern denken...Und an alte zerstreute Profs...
Rolling Eyes
Festgefahren und manchmal etwas realitätsfremd begenen mir solche "Wissenschaftler".
Schaffen die wirklich Wissen oder jagen sie alten Vorbildern hinterher um möglichst genauso unsterblich zu sein wie diese?
Um was geht es denn in Akademikerkreisen? Ja, genau, um Veröffentlichungen, Bekanntmachung des eigenen Namens...
Natürlich gibt es auch Ausnahmen...rabbit

Aber würde Transparenz der Wissenschaft gut tun?
Jeder könnte ein Forschungsprojekt mitgestalten, ob von Fach oder nicht.Gemeinsame Ideenfindung und Diskusion...
Würde dies zu einem Chaos führen oder zu einem höheren Selbstbewußtsein jedes einzelnen und somit mehr Zufriedenheit und ein besseres Miteinander? Vielleicht kommt man so auch schneller in manchen Forschungsgebieten voran...
Da denk ich zum Beispiel an Psychologie...Pädagogik...und all die Fachrichtungen, die doch eigendlich das Wohl der Menschheit im Auge haben...

Wie denkt ihr darüber?

Freu mich auf eine REGE Exclamation Diskusion

LG Elin pirat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Re: Transparente Wissenschaft   Mi Jun 04, 2008 10:51 pm

Hi Elin

klingt zwar seltsam, aber es gibt Tendenzen in diese Richtung... ein Beispiel ist z.b. das SETI Programm (Suche nach ausserirdischen Lebensformen) - dort kann jeder, der einen Internetanschluss hat mitmachen und die Daten von seinem Computer durchrechnen lassen (auf der Suche nach Aussergewöhnlichen Daten), auch das "Globale Bewusstseins Projekt" funzt auf diese Art.

Ich denk aber, für eine "Demokratische" Wissenschaft, bei der sich jeder beteiligen kann, fehlt es vielen Menschen einfach an der Nötigen Fachkenntniss... ich könnt z.b. nichts zur Zellbiologie beitragen, einfach weill ich nichts davon verstehe - und auch bei der Atomphysik würds bei mir schon Hapern. Nicht ohne Grund muss man für diese Berufe ja Studieren und sich ein nötiges Wissen aneignen.

Hm... dein Bild der Wissenschaft ist, meiner Meinung nach, auch etwas verstaubt Wink Heute ist Wissenschaft, vorallem auf der Physikalischen Ebene Manschaftsarbeit und findet hauptsächlich am Computer statt und ist meist ein Langweiliges Analysieren von Daten, Datenbanken usw... Auch ist nicht mehr sehr viel zum Wirklich anfassen da, denn die Moderne Wissenschaft arbeitet in Bereichen, die der Mensch mit den Normalen Sinnen gar nicht mehr wahrnehmen kann - Statistik dominiert heute die Wissenschaft und das Auswerten von Statistiken (und da bin ich ziemlich froh, nicht mitmachen zu müssen Very Happy ).

im Bereich Pädagogik, Psychologie usw gibts auch Tendenzen, die auf Gruppendynamiken abziehlen und auf Dialog von Wissenschaft zu Laien

lG

FIST

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Elin



Weiblich Anzahl der Beiträge : 18
Alter : 34
Ort : Ludwigsburg
Anmeldedatum : 04.06.08

BeitragThema: Re: Transparente Wissenschaft   Do Jun 05, 2008 10:17 pm

[quote="FIST"]Hi Elin

klingt zwar seltsam, aber es gibt Tendenzen in diese Richtung... ein Beispiel ist z.b. das SETI Programm (Suche nach ausserirdischen Lebensformen) - dort kann jeder, der einen Internetanschluss hat mitmachen und die Daten von seinem Computer durchrechnen lassen (auf der Suche nach Aussergewöhnlichen Daten), auch das "Globale Bewusstseins Projekt" funzt auf diese Art.

Dein Beispiel ist auf Mithilfe von aussen angewiesen, sonst würden die lange brauchen, um voranzukommen.

Ich denk aber, für eine "Demokratische" Wissenschaft, bei der sich jeder beteiligen kann, fehlt es vielen Menschen einfach an der Nötigen Fachkenntniss... ich könnt z.b. nichts zur Zellbiologie beitragen, einfach weill ich nichts davon verstehe - und auch bei der Atomphysik würds bei mir schon Hapern. Nicht ohne Grund muss man für diese Berufe ja Studieren und sich ein nötiges Wissen aneignen.

Lieber FIST, natürlich sucht sich jeder, der Interesse an so einen Projekt hat sein Fachgebiet raus. Man muß nicht unbedingt etwas studiert haben, um Fachkenntnisse zu besitzen. Es gibt viele Menschen die nie die Möglichkeit hatten, etwas zu studieren, sich aber schon lange mit einem Gebiet beschäftigen...
Für mich heißt tranzparent nicht automatisch demokratisch. Beteiligen heißt auch nicht gleich formen, denn das würde nicht funktionieren...


Hm... dein Bild der Wissenschaft ist, meiner Meinung nach, auch etwas verstaubt Wink Heute ist Wissenschaft, vorallem auf der Physikalischen Ebene Manschaftsarbeit und findet hauptsächlich am Computer statt und ist meist ein Langweiliges Analysieren von Daten, Datenbanken usw... Auch ist nicht mehr sehr viel zum Wirklich anfassen da, denn die Moderne Wissenschaft arbeitet in Bereichen, die der Mensch mit den Normalen Sinnen gar nicht mehr wahrnehmen kann - Statistik dominiert heute die Wissenschaft und das Auswerten von Statistiken (und da bin ich ziemlich froh, nicht mitmachen zu müssen Very Happy ).

Meine Einleitung war etwas überspitzt und sollte meine folgenden Worte unterstreichen... Ich neige nun mal dazu in Bildern zu schreiben.
Keine Bange, ich weiß wies läuft .


im Bereich Pädagogik, Psychologie usw gibts auch Tendenzen, die auf Gruppendynamiken abziehlen und auf Dialog von Wissenschaft zu Laien

Aber eben noch nicht tranzparent. Dialog zwisch Wissenschaft und Laien? Ja, genau...Zwischen Psychologe und Patient und zwischen Pädagogen und Kinder...Aber ernstzunehmende Projekte gibts da nicht...

lG

FIST

LG Elin pirat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Re: Transparente Wissenschaft   Do Jun 05, 2008 10:35 pm

hi Elin

google dich mal durch "Logotherapie" hindurch Wink

lG

FIST

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Elin



Weiblich Anzahl der Beiträge : 18
Alter : 34
Ort : Ludwigsburg
Anmeldedatum : 04.06.08

BeitragThema: Re: Transparente Wissenschaft   Do Jun 05, 2008 10:49 pm

Hab nicht die Zeit mich irgendwo durchzugoogeln.
Ich weiß was es ist und auf welchen Gedankengerüst Logotherapie fußt.
Vielleicht weißt du, wie viele tausend verschiedene Sachen man im Internet finden kann zu einem Thema und dann schön aneinander vorbei redet... Ich kenne bis her sehr wenige einzelne Wissenschaftler, die sich tranzparent gemacht haben.
Die meisten haben einfach Angst, dass entweder ihre Ideen geklaut werden, oder bei ihnen Fehler gefunden werden.

Wenn du so lieb wärst und mir einfach mal nen Link von einer Seite, die du für lesenswert hälst reinsetzen würdest, könnten wir vom gleichen Backround her diskutieren...I love you

LG Elin pirat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Transparente Wissenschaft   

Nach oben Nach unten
 
Transparente Wissenschaft
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lügen in Religion, Politik und Wissenschaft
» ganz ohne Verbrennungsmotor?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SeForum :: Philosophisches :: Wissenschaftliches-
Gehe zu: