SeForum

SeForum - Das Forum für Diskussionen über Gott und die Welt
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis

Nach unten 
AutorNachricht
Morrighan

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Hauptstadt
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   Mo Apr 07, 2008 2:53 pm

Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde,
und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn,
unseren Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters,
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.
Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige katholische Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.
Amen.


Das ist das Apostolische Glaubensbekenntnis.
Mir geht es nun insbesondere um diesen Teil:
"hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten"


Zur Frage was Jesus da tat, kommt man schnell zu Erklärungen über die "Höllenfahrt Christi" in denen es heisst,
dass "Jesus in der Nacht nach seiner Kreuzigung in die Hölle hinabgestiegen sei und dort bzw. in der Vorhölle, dem „Schoß Abrahams“, die Seelen der Gerechten seit Adam befreit habe." (wikipedia)
"Er geht auf die Suche nach Adam, unserem Stammvater, nach dem verlorenen Schaf. Besuchen will er, die in Finsternis sitzen und im Schatten des Todes. Er kommt, um den gefangenen Adam und die mitgefangene Eva von ihren Schmerzen zu erlösen, er, der zugleich ihr Gott und ihr Sohn ist." (kirchensite.de)

Und das ganze ist ja auch ausführlich in den Pilatus-Akten/Nikodemus Evangelium (welchen Stellenwert hat das eigentlich?) nachzulesen: http://12koerbe.de/euangeleion/nikodem.htm (ein bischen runterscrollen, da kommt dann die Höllenfahrt)

So. Meine Frage:
Jesus fährt zur Hölle hinab, um die verlorenen Seelen zu befreien und in den Himmel/das Paradis einkehren zu lassen.
Im Glaubensbekenntnis heisst es "Ich glaube an [...] Vergebung der Sünden, Aufeerstehung der Toten und das ewige Leben".
Wie passt das damit zusammen, dass die (katholische) Kirche immernoch bestimmte Dinge unter "Sünde" deklariert, und predigt "Wer sündigt kommt in die Hölle"?
Kann nicht auch eine Kindsmörderin von Herzen an "den heiligen Geist, die heilige christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben" glauben?
Und wenn Jesus die Sündiger aus der Hölle befreit hat, um damit zu zeigen "unser Gott ist ein guter Gott und vergibt Sünden", warum kommen immernoch Seelen in die Hölle und wer befreit all die Seelen, um ihnen zu zeigen, dass Gott barmherzig ist?


Irgendwo hab ich nen Denkfehler drunken ... ich bitte um Hilfe.

Liebe Grüße
Morri
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Re: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   Mo Apr 07, 2008 11:34 pm

Hi Morri

hm... wenn ich recht informiert bin, dann predigt die Katholische Kirche nicht: wer Sündigt kommt in die Hölle, sondern: Wer Sündigt und nicht bereut kommt in die Hölle Wink Denn Laut Katholischer Lehre sind wir ja alles Sünder. jeder ohne ausnahme.

Ein sehr wichtiger Aspekt der Katholischen (wie auch Evangelischen) Lehre ist, dass kein Mensch aus eigener Kraft in den Himmel kommt, sondern nur durch die Gnade Gottes.

Ein heute etwas wenig zentraler Aspekt, der aber früher ganz wichtig war, als das Christentum noch jung war, war auch dieser... Wenn man als Heide sündigt und sich dann zum Christentum bekehrt, dann sind die Sünden, die man als Heide begangen hat reingewaschen, weil man davon ausging, dass es ein Heide halt nicht besser Wisse... Wenn allerdings ein Christ sündigt hatte er keine Chance auf Vergebung, denn er wusste es besser (darum haben sich in der Antike die meisten erst auf dem Totenbett Taufen lassen Wink ).

Ausserdem hat ja Jesus der Sünderin nicht gesagt: auch ich verurteile dich nicht, gehe hin und Sündige weiter, sondern er sagte zu ihr: Auch ich verurteile dich nicht, gehe hin und Sündige nicht mehr Wink

lG

FIST, ein elledigicher Sünder, der auf die Gnade Gottes hofft Laughing

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Morrighan

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Hauptstadt
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   Di Apr 08, 2008 1:14 am

Ahso. Denkfehler geklärt. Danke Dir!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Re: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   Di Apr 08, 2008 1:19 am

Gerngeschehen Smile

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Morrighan

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Hauptstadt
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   Di Apr 08, 2008 1:24 am

Und ich hatte schon überlegt, ob man nicht mit nem knalligen Ritual all die Seelen aus der Hölle befreien könnte. *g*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Re: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   Di Apr 08, 2008 1:34 am

hm

wer weis? wenn man da so ne echt krasse Passion durchzieht Razz

nur muss man aufpassen, dass man nicht aufs Kreuz gelegt wird bei solchen Sachen ^^

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Morrighan

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Hauptstadt
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   Di Apr 08, 2008 1:42 am

Ach Fist, wo ich Dich grad mal dran hab... nenn mir doch mal ein paar Bibelstellen, die sich dafür eigenen, da ein Bannungsritual raus zu machen. *g*
Ein christliches Bannungsritual hab ich nämlich noch nirgendwo gefunden... :-)

Edit: wobei - eigentlich ist das Glaubensbekenntnis ja eine Bannung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: Re: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   Di Apr 08, 2008 2:24 am

hm

Bannungsritual? das Vater Unser, vorallem "und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen"...

hm... das Kleine Bannende Pentagrammritual ist ursprünglich aus dem Christlich/Kabbalistischen Kontext.

und das Kabbalistenkreuz (grundsätzlich der Anfang und das Ende des KBP)

die Kurzanleitung

Die Rechte Hand zieht mit dem Dolch von oben bis vor die Stirn, dazu vibriert man: Athe (zu deutsch: denn dein ist)
von der Stirn zeiht man weiter zur Brust und vibriert: Malkuth (das Reich)
von da gehts zur Linken Schulter mit ve-Geburah (und die Kraft)
dann zur Rechten SChulter mit ve-gedulah (und die Herrlichkeit)
danach kreuzt man beide Arbe vor der Brust mit Le-ohlam (in Ewigkeit)
und zum Abschluss zieht man den Dolch nochmals von Stirn bis zur Brust mit Amen

ein andere ist das IAO Ritual, ganz simpel

Man strekt die beiden Arme Über den Kopf, vibriert IIIIIII und stellt sich vor, wie ein Licht oder flammenstrahl durch einen hindurch vom Himmel in die Erde geht
dann streckt man die Arme von auf die Seite und vibriert AAAAAA und stellt sich vor, wie sich ein Flammenkreis um einen Bildet
und dann lässt man die Arme an den Beiden anliegen, vibriert OOOOO und stellt sich vor, wie sich eine Kugel um einen Bildet

Ansonsten hats die Bibel mehr mit Gebeten, Psalmen zum Schutz, der bekannteste davon ist sicher der 23igste Psalm:

Der Herr ist mein Hirte
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße um seines namens Willen.
Und ob ich schon wanderte
im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn DU bist bei mir,
DEIN Stecken und Stab trösten mich.
DU bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.
DU salbest mein Haupt mit Öl
und schenkst mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang
und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.

wobei ichs persönlich aber mehr mit dem Psalm 91 hab

Wer unter dem Schirm des Höchtsen weilt
und unter Seinem Schatten bleibt,
der spricht:

Meine Zuversicht und meine Burg
ich hoffe auf Dich.

Denn ER errettet dich vom Strick des Jägers
und von verderbender Pest.

ER wird dich mit seinen Fittichen decken,
und Zuflucht wirst du haben unter Seinen Flügeln.

Seine Wahrheit
ist Schirm und Schild

dass du nicht erschrecken musst
vor dem Grauen der Nacht

und vor den Pfeilen,
die des Tages fliegen,

vor der Pest
die durch das Dunkel schleicht,

vor der Seuche,
die am Mittag Verderben bringt.

Wenn auch tausende fallen zu deiner Seite
und zehntausende zu deiner Rechten,

so wird es dich nicht treffen.

Ja, du wirst es mit eigenen Augen sehen,
und schauen,

wie denen die dem Ewigen nicht gehorchen
vergolten wird.

Denn der HÖCHSTE ist deine Zuversicht, deine Zuflucht.

Es wir dir kein Übel begegnen,
und keine Plage wird sich deinem Hause nahen.

Denn ER hat Seinen Engeln befohlen,
dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.

Auf Händen werden sie dich tragen
dass an den Stein dein Fuss nicht stößt.

Auf Ungetier und Otter wirst du gehen
zertreten junge Löwen und Drachen.



"ER liebt mich, darum will ich IHN erretten;
ER kennt meinen NAMEN, darum will ich IHN schützen.

ER ruft mich an, darum will ich Ihn erhören;

Ich bin bei Ihm in der Not,
befrei Ihn, schaff Ihm Ehre.

Mit langen Leben sättige ich Ihn
und lass Ihn schauen mein Heil."

lG

FIST

_________________
till things are brighter I´m the man in black
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
Morrighan

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Hauptstadt
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   Mi Apr 09, 2008 10:43 am

Das kleine, bannende Pentaritual gehört eh zu meiner regelmäßigen Praxis, das ist immer mal flink gemacht. Wobei ich nicht davon wegkomme, die Erzengel als Himmelsrichtungswächter wahrzunehmen. Aber ist als Analogie sicherlich nicht verwerflich.
Das KbPR hat ausserdem den großen Vorteil: es erdet, zentriert und bannt in einem.

Das kabbalistische Kreuz wird mit zunehmender Praxis immer machtvoller, weil man erst nach einer gewissen Regelmäßigkeit in der Praxis wirklich ins vibrieren kommt. Dann ist es echt der Hammer.

Die IAO-Formel ist immer gut für mal eben zwischendurch, weil sie schnell geht. Wenn man die einige Male geübt hat, kann man sie auch z. B. im überfüllten Einkaufszentrum im Geiste durchgehen (lässt sich super visualisieren mit der Kugel um einen rum), und schon ist man nicht mehr so genervt von den ganzen Leuten *g*
Wobei ich das nur kenne mit einer anderen Visualisierung: beim Aaaaaa strömt ein roter Lichtstrahl gleichzeitig von rechts nach links und von links nach rechts .

Ich empfehle auch immer wieder gerne
www.ritmag.info

LG
Morri
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis   

Nach oben Nach unten
 
Höllenfahrt im ap. Glaubensbekenntnis
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SeForum :: Religiöses :: Monotheistisches-
Gehe zu: