SeForum

SeForum - Das Forum für Diskussionen über Gott und die Welt
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 ....Hero....

Nach unten 
AutorNachricht
FIST
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 251
Alter : 37
Ort : Oberössiland
Anmeldedatum : 16.03.08

BeitragThema: ....Hero....   Mo März 17, 2008 1:02 am

Hi Ihrsens

Die Story ist in diesem Film einmal etwas nebensächliches, da die Story selber eine Frage des Blickwinkels ist... Und da wären wir schon bei einem wesentlichen Aspekt des Filmes: Der Philosophie, vorallem die Frage des Blickwinkels, der Vorstellung... was ist wahr, was ist Falsch? Das ist die Grundfrage des Filmes, und da der Film genial ist, liefert er nicht eine Antwort, sondern betrachtet die Frage unter verschiedenen Blickwinkeln und lässt den Zuschauer selber entscheiden.

Eine Philosophie aber, die den Film sehr stark durchdringt, ist die Idee des Nichtkämpfens, des nicht Tötens, das Nein sagen zu Gewalt, Rache und ähnlichen Konzepten. Denn obwohl das Schwert und der Schwerkampf eine überragende Rolle im Film spielt, sind die Kämpfe eher nebensächliche, und die besten Kampfequenzens spielen entweder im Kopf ab, sind Spiel oder Fiktion.

Was aber den Film noch stärker macht all alle seine Philosophischen, sowohl vom Taoismus wie vom Konfuzianismus durchdrungenen Gedanken ist die Ungalubliche Ästhetik. In den Bildern, den Farben, dem Wind, dem Klang liegt die wirkliche Grösse des Filmes (und das noch viel mehr als bei Tiger & Dragon, der vorallem vom Charisma von Xiang Ziyi lebt, und auch mehr als House of Flying Daggers, der leider Storymässig sehr mittemässig ist, dafür eines der schönsten Enden hat, die es gibt). Farben spielen eine Zentrale Rolle im Film, und jede Sichtweise der Geschichte ist durch eine andere Farbe gekennzeichnet, wobei diese Farbgebung selten übertrieben wirkt (bei der Blaue Szenen wirkt es etwas künstlich, dafür bei den Roten um so natürlicher, Lebendiger), und mit den Farben wird auch wunderschön gespielt (genial der Kampf im Herbswald, wunderschön)

Klang, Farbe, Kamera und Bewegung sind in diesem Film eine Harmonische Einheit, die es selten zu sehen gibt, gemischt mit Philosophischem Grundtenor und grandiosen Kampfszenen (die zwar unrealistisch sind, aber hey, es ist ein Mythos der da erzählt wird, dann darf das schon ein wenig unrealistisch sein, vorallem da die Matrixeffekte nicht so billig sind wie in Matrix), wobei mir persönlich die Eröffnungsszene am besten Gefällt (leider falsch übersetzt, da es nicht ein Schachhaus ist sondern ein Go-Haus, ein Spiel das in Europa viel zu wenig Beachtung findet)

Die Schauspielerische Leistung ist auch sehr stark, wobei ich persönlich den Kaiser und Zerbrochenes Schwert am besten Gespielt finde.

Der Film kriegt 7 von 6 Schriftzeichen für das Wort Schwert
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://seforum.forumieren.de
 
....Hero....
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SeForum :: Flimmerkistiges :: Film-
Gehe zu: